Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen

Als spezialisierte Kanzlei beraten wir Sie im Bereich des Bank- und Kapitalmarktrechts bereits seit vielen Jahren.

Unsere Tätigkeit beginnt bei der umfangreichen tatsächlichen und rechtlichen Analyse Ihrer Situation. Wir betreuen Sie außergerichtlich und übernehmen die vollständige Korrespondenz mit der Gegenseite. Hierbei streben wir regelmäßig eine gütliche Streitbeilegung an, die Ihren Interessen weitestgehend gerecht wird. Für den Fall, dass eine außergerichtliche Einigung scheitert, vertreten wir Ihre Ansprüche entschieden vor Gericht.

Bank- und Kapitalmarkt­recht

Unsere Kanzlei beschäftigt sich ausschließlich mit Fällen aus dem Bank- und Kapitalmarktrecht. Die beiden Namensgeber haben hier die Fachanwaltschaft erworben. Das Rechtsgebiet zeichnet sich dadurch aus, stets großen Gegnern wie Banken oder großen Vermittlungsfirmen gegenüber zu stehen. Die Verbraucher, die wir ausschließlich vertreten, brauchen daher eine spezialisierte Kanzlei an ihrer Seite um ihre Rechte durchzusetzen.

Widerrufsrecht

Kredit
Lebensversicherung
Maklervertrag
Autokredite

Zahlreiche Kreditverträge enthalten fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Die Rechtsfolge ist, das ohne Vorfälligkeitsentschädigung abgelöst werden kann, hinzu kommt noch ein Anspruch auf Nutzungsersatz für die bereits gezahlten Darlehensraten. 

Gerne prüfen wir kostenfrei die Angreifbarkeit Ihres Kreditvertrages.

Bei den Lebens- oder Rentenversicherungen ist ein vorzeitiger Ausstieg mit hohen Kosten verbunden. Das hier bestehende Widerspruchsrecht führt zu einer vorzeitigen Vertragsauflösung ohne Zahlung von Gebühren.

Gerne prüfen wir kostenfrei Ihre Vertragsunterlagen.

Der Bundesgerichtshof hat bei Maklerverträgen entschieden, dass auch hier ein Widerrufsrecht grundsätzlich bestehen kann. Durch den Bundesgerichtshof entschiedenen Fall ist die Maklergebühr dann letztlich nicht angefallen.

Gerne prüfen wir kostenfrei Ihre Vertragsunterlagen.

Auch bei Autokäufen besteht durch das Widerrufsrecht die Möglichkeit, sich vom Vertrag zu lösen. Falls ein Verbraucher den Autokauf über eine Bank finanziert haben, besteht die Möglichkeit, den Autokauf rückgängig zu machen und das Auto zurückzugeben. Dies ist dann der Fall, wenn die Widerrufsbelehrung in dem Darlehensvertrag nicht ordnungsgemäß ist.

Wichtiger Hinweis: Diese Möglichkeit besteht unabhängig davon, ob es sich bei dem finanzierten Auto um einen Benziner oder einen Diesel handelt und ob die Euro 4/5/6- Normen eingehalten werden.

Unter bestimmten Umständen können Sie bei ab dem 13. Juni 2016 abgeschlossenen Darlehensverträgen für Autokäufen das Auto sogar ohne Nutzungsersatz zurückgeben und können den vollen Kaufpreis zurückverlangen.

Wir haben tausenden von Widerrufsbelehrungen geprüft und insbesondere im Immobiliardarlehensbereich bereits in vielen hundert Fällen vergleichsweise Einigungen mit den entsprechenden Banken erzielen können.

Gerne prüfen wir auch Ihren Darlehensvertrag kostenfrei. Sie erhalten von uns eine kostenlose schriftliche Ersteinschätzung und können danach entscheiden, ob Sie uns mandatieren möchten.

Das Widerrufsrecht wurde als Verbraucherschutzrecht durch den Gesetzgeber eingeführt. Wir betreuen in diesem Bereich einige tausend Mandate. Wir konnten eines der ersten oberlandesgerichtlichen Entscheidungen vor dem Kammergericht Berlin zum Widerrufrecht nach der neuen Rechtslage im Jahr 2014 erwirken. Dieses Urteil ist bundesweit zur Kenntnis genommen worden und hat die Rechtsprechung in eine verbraucherfreundliche Richtung gelenkt.

Fonds

Immobilienfonds
Schiffsfonds
Lebensversicherungsfonds
Andere

Immobillienfonds wurden in der Vergangenheit als konservative Anlage verkauft. Die Probleme der letzten Jahre zeigen, dass dies bereits eine zweifelhafte Einstufung ist. Bei offenen Immobilienfonds wurde durch die Berater regelmäßig nicht darauf hingewiesen, dass die Rücknahme der Anteile ausgesetzt werden kann.

Gerne prüfen wir kostenfrei Ihre Unterlagen.

Geschlossene Schiffsfonds werden in der Regel als Kommanditgesellschaften betrieben. Der Vertrieb der Beteiligungen erfolgt sowohl durch Banken oder Beratungsunternehmen, als auch durch selbstständige Handelsvertreter. Dabei schuldet der Berater nach der Rechtsprechung eine anlegerger- sowie eine anlagegerechte Beratung.

Gerne prüfen wir kostenfrei Ihre Unterlagen.

Lebensversicherungsfonds existieren überwiegend in Form von Kommanditgesellschaften. Wie bei anderen Fondsmodellen auch erfolgt die Beteiligung entweder unmittelbar oder über eine Treuhandgesellschaft.

Gerne prüfen wir kostenfrei Ihre Unterlagen.

Auch bei weiteren Beteiligungsmodellen gibt es ähnliche Probleme, insbesondere wurde häufig nicht über die Risiken aufgeklärt (Flugzeugfonds, andere unternehmerische Beteiligungen).

Gerne prüfen wir kostenfrei Ihre Unterlagen.

Wir beraten eine Vielzahl von Mandanten, die in geschlossene und offene Fonds investiert haben. Der Zeichnung geht regelmäßig eine Beratung voraus. Der Berater ist dabei nach der Rechtsprechung insbesondere verpflichtet, den Kunden anlegergerecht und anlagegerecht zu beraten.

Bauspar­verträge

Viele Kunden erhalten derzeit von ihren Bausparkassen die Kündigung für so genannte zuteilungsreife Altverträge. Dabei ist es höchst umstritten, ob die Bausparkasse eine solche Kündigung überhaupt rechtlich wirksam aussprechen kann. Insbesondere bei Bausparverträgen, die noch nicht voll bespart worden sind, bestehen gute Chancen, der Kündigung erfolgreich zu widersprechen.

Prozess­finanzierung

Wir freuen uns, die Kooperation mit der Roland Prozessfinanz bekannt geben zu können. Rechtsanwalt Ulrich Poppelbaum ist als der wenigen Anwälte im Raum Berlin/Brandenburg für den Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht von der Roland Prozessfinanz in die Liste der empfohlenen Anwälte aufgenommen worden. Sein Profil finden Sie. Dies ermöglicht die risikolose Möglichkeit, eigene Ansprüche ohne Rechtsschutzversicherung durchzusetzen.


www.prozessfinanz-anwälte.de

Aktuelle Entscheidungen

Widerrufsrecht
Fonds
Bausparverträge

Team

Ulrich Poppelbaum

Rechtsanwalt

Partner der Kanzlei

Geboren 1974, verheiratet 4 Kinder, zugelassen zur Rechtsanwaltschaft 2006, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht seit 2011, Mitglied im Deutschen Anwaltverein e.V. (DAV), Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltverein, Rechtsanwaltskammer Berlin, Sachverständiger im Verbraucherausschuss des Deutschen Bundestages zur Anhörung über die Reform des Widerrufsrechts

Jan Geigenmüller

Rechtsanwalt

Partner der Kanzlei

Geboren 1973, verheiratet 4 Kinder, zugelassen zur Rechtsanwaltschaft 2005, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz seit 2010 Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht seit 2013, Mitglied im Deutschen Anwaltverein e.V. (DAV), Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltverein, Rechtsanwaltskammer Berlin.                                                                                                 

Christoph Heßling

Rechtsanwalt

geboren 1983, zugelassen zur Anwaltschaft 2015, Tätigkeits­schwerpunkte: Bank- und Kapitalmarktrecht, Notarhaftung

Sarah Rosin

Rechtsanwältin

geboren 1984, 1 Tochter, zugelassen zur Anwaltschaft 2011 Tätigkeitsschwerpunkte: Bank- und Kapitalmarktrecht

Christa Wölk

Rechtsanwaltsfachangestellte

Büroleiterin

Miriam Kempe

Rechtsanwaltsfachangestellte

Assistentin der Geschäftsführung

Anne Heth

Rechtsanwaltsfachangestellte

Nicole Pannenberg

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Sophie Hörchner

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Lisa Lippold

Auszubildende

Christine Hecht

Auszubildende

Helin Aydin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Madeleine Lauer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tobias Neumann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Eva Witt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lisa Krol

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontakt

Poppelbaum Geigenmüller
Rechtsanwälte

Holbeinstraße 56
12203 Berlin

Telefon: +49 30 84 18 65 - 0
Telefax: +49 30 84 18 65 - 19
E-Mail: info@kanzlei-pbgm.de

Newsletter

Nach oben