Selbstanzeige von VW im Zusammenhang mit neueren Porsche-Modellen

Abgasskandal

Selbstanzeige von VW im Zusammenhang mit neueren Porsche-Modellen

Freitag, 1. Februar 2019

Wie diverse Medien berichten, hat die VW-Konzerntochter Porsche gegenüber dem Kraftfahrbundesamt (KBA) selbst angezeigt, dass man bei Porsche-Modellen der Baureihe 911 mit den Baujahren 2016 und 2017 zu "Themen" im Zusammenhang mit so genannten Ausrolltests festgestellt habe. Übersetzt heißt das, dass die betroffenen Porsche-Modelle mehr Kraftsstoff verbrauchen und damit auch mehr CO2 (Kohlendioxid) ausstoßen als vom Hersteller angegeben. Dies könnte vor allem in den USA erneut zu empfindlichen Geldbußen für den Konzern führen.

Für deutsche Käufer bedeutet dies unter anderem, dass sie nach Überschreiten einer gewissen Toleranzschwelle Schadensersatz vom Hersteller fordern und unter Umständen sogar vom Kaufvertrag zurücktreten und den Kaufpreis zurückfordern können.

Gerne prüfen wir auch Ihre Ansprüche gegen VW. Sie können zru Kontaktaufnahme gerne unser Kontakformular benutzen.

Kontakt

Poppelbaum Geigenmüller
Rechtsanwälte

Holbeinstraße 56
12203 Berlin

Telefon: +49 30 84 18 65 - 0
Telefax: +49 30 84 18 65 - 19
E-Mail: info@kanzlei-pbgm.de

Newsletter

Nach oben